06.11.2006

KLEINE ANFRAGE

Betr.: Hundefreilauf an der Außenalster

Im Frühjahr dieses Jahres ist der Bezirkliche Ordnungsdienst (BOD) installiert worden. Eine seiner Aufgaben ist die Überwachung der Einhaltung von Regelungen auf öffentlichem Grund wie Parks und Wanderwegen. Die gute Stube Hamburgs ist v.a. die Außenalster. An Wochenenden bewegen sich unzählige Spaziergänger an der Alster, u.a. mit Hunden. Vor diesem Hintergrund bitte ich um Beantwortung folgender Fragen.

  1. Ist dem BOD aufgefallen, dass einzelne Hundebesitzer ihre Vierbeiner im Bereich Schwanenwik in der Uferböschung frei laufen lassen und dass die am Ufer Gras fressenden Wildgänse willkürlich aufgescheucht werden?

  2. Wirkt der BOD präventiv, in dem er auch am Wochenende Präsenz zeigt und wenn ja, wann tat er das? Wenn nein, warum nicht?

  3. Gibt es für die Tätigkeit des BOD im Bereich der Außenalster eine Abstimmung mit den Bezirken Eimsbüttel und Mitte?

 

Holger Jepsen
Bezirksabgeordneter

[zurück zur Übersicht]