09.01.2007

ANTRAG

Betr.: Längere Betriebszeiten für die Außengastronomie

Der befristete Modellversuch „Längere Betriebszeiten für die Außengastronomie in Hamburg“ für die Jahre 2005 und 2006 fand großen Anklang. Die pauschale Duldung der Außengastronomie bis 23 Uhr, bzw. an den Freitagen, Sonnabenden sowie den Abenden vor Feiertagen bis 24 Uhr in den ca. 400 – 500 Betrieben mit Außengastronomie in Hamburg-Nord wurde von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Die Verwaltung hat den Modellversuch mit Maß gehandhabt hat, sodass in Hamburg-Nord keine Beschwerden aktenkundig geworden sind.

Die CDU-Fraktion begrüßt die Fortsetzung dieses Modellversuchs, der überaus positiv aufgenommen wurde und für alle Seiten derart zufrieden stellend verlaufen ist und beantragt daher,

die Bezirksversammlung möge beschließen, der Herr Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich dafür einzusetzen,

dass der  Modellversuch „Längere Betriebszeiten für die Außengastronomie in Hamburg“ im Bezirk Hamburg-Nord unbefristet fortgesetzt wird.

 

Dr. Andreas Schott                                     Richard Seelmaecker
Fraktionsvorsitzender

[zurück zur Übersicht]