12.04.2007

ALTERNATIVANTRAG

Betr.: SPD-Antrag zu TOP 7.3

1.       Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord begrüßt die bisherigen Bemühungen und die Zusage des Senats, für einen effektiven Lärmschutz an der Güterumgehungsbahnstrecke zu sorgen und dafür erhebliche Mittel aus dem Hamburger Haushalt zur Verfügung zu stellen.

2.       Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord geht davon aus, dass sämtlic he Anliegerbeiträge nach der gegebenen Zusage verdoppelt werden.

3.       Die Bezirksversammlung geht davon aus, dass der Senat sich auch weiterhin dafür einsetzt, dass noch bestehende Lücken in den Lärmschutzplanungen geschlossen werden.

   

Dr. Andreas Schott                                        Petra Raßfeld-Wilske                 
Fraktionsvorsitzender

[zurück zur Übersicht]