ANTRAG

Hamburg, den 25.04.2007

Betr.: Einladung des Gesundheits- und Sozialausschusses in den Jugendhilfeausschuss bei für beide Ausschüsse relevante Themen 

Eine Doppelbefassung von Seiten der Verwaltung kann nicht geleistet werden.  Es handelt sich jedoch bei einige Themen, die im Jugendhilfeausschuss beraten werden  auch um solche, die auch für den Gesundheits- und Sozialausschuss von Interesse sind. 

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion: 

Bei überschneidender Thematik wird der Gesundheits- und Sozialausschuss künftig in den Jugendhilfeausschuss eingeladen. 

Begründung:

Durch eine bessere Vernetzung könnten auch bessere Erfolge erzielt werden.

Christine Brüggemann

[zurück zur Übersicht]