Antrag

 Hamburg, den 05.06.2007

Zusätzlicher Aushang von Fahrplänen für die Buslinien 22, 25 und 118 im U-Bahnhof Kellinghusenstraße 

Wir bitten den Kerngebietsausschuss Hamburg-Nord um Zustimmung für folgenden Beschluss: 

Beschlussvorschlag 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Nord wird gebeten, sich bei der Hamburger Hochbahn AG für die Umsetzung folgender Maßnahme einzusetzen: Die Fahrpläne der Buslinien 22, 25 und 118 sollen zusätzlich im U-Bahnhof Kellinghusenstraße, und zwar nahe am Eingangsbereich Loogeplatz, ausgehängt werden.  

Begründung:
Mit dem vorgeschlagenen Aushang der Fahrpläne wäre für die Benutzer der U-Bahn eine zusätzliche sinnvolle Möglichkeit gegeben, sich über die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Buslinien zu informieren bzw. über die eigene Weiterfahrt zu disponieren, ohne den Weg zur Bushaltestelle zurückzulegen. Bei schlechtem Wetter könnte der größte Teil der Wartezeit auf den Anschlussbus in der Halle verbracht werden. Für Eppendorfer hätte der zusätzliche Aushang den Vorteil, dass sie sich bereits in der Bahnhofshalle (und nicht erst an der Bushaltestelle) entscheiden können, ob sie bei längerer Wartezeit nicht gleich zu Fuß nach Hause gehen wollen.
 

Vor einigen Jahren gab es bereits den vorgeschlagenen zusätzlichen Aushang im U-Bahnhof Kellinghusenstraße. Warum dieser damals nicht weitergeführt wurde, entzieht sich unserer Kenntnis. 

Gisela Busold                                             Georg Schulemann
Fraktionsvorsitzende der CDU
im Kerngebietsausschuss

[zurück zur Übersicht]