ANTRAG

 Hamburg, den 18.09.2007

Betr.: Instandsetzung Gehweg Papenhuder Str.  

Der Gehweg zwischen den Häusern Papenhuder Str. 32 und 56 weist in hohem Maße Unebenheiten und Verwerfungen der Gehwegplatten aus. Stellenweise gibt es beachtliche  Spalten zu den angrenzenden Häusern. In diesem Teilabschnitt hat der Gehweg ferner ein sehr deutliches Gefälle zur Straße.  

Vor diesem Hintergrund möge der Ortsausschuss beschließen:  

Das vorsitzende Mitglied der Bezirksversammlung wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass  der Gehweg zwischen den Häusern Papenhuder Str. 32 und 56 schnellstmöglich instand gesetzt wird.  

Begründung:
Die Unebenheiten, das starke Gefälle und die Plattenverwerfungen stellen insbesondere für ältere Mitbürger eine starke Stolpergefahr dar, da insbesondere die Verwerfungen in den Abendstunden allgemein und bei Bürgern (Bürgerinnen) mit Sehbehinderungen schlecht zu erkennen sind. Auch Mitbürger mit Gehbehinderungen haben Probleme, diesen Straßenabschnitt zu bewältigen.
 

Marcus Müller                                                                                              Dagmar Rams

[zurück zur Übersicht]