19.03.2007

PRÜFANTRAG
Betr.: Glascontainer am Ratsmühlendamm

Durch die Änderung der Eigentumsverhältnisse des Postgebäudes wurde für die Glas- und Papiercontainer ein neuer Platz gesucht. Die Entscheidung ist dann auf den Ratsmühlendamm (vor der Schule Eschenweg) gefallen. 
An den Containern ist ein Hinweis angebracht, dass die Einwurfzeiten begrenzt sind. Dieser Hinweis wird leider nicht beachtet.
Besonders in den Nachtzeiten ist daher die Lärmbelästigung für die Anwohner nicht zumutbar  

Die CDU-Fraktion bittet daher die Verwaltung um Prüfung,

1)      ob es Container gibt welche das Zerspringen der Glasflachen abdämmen (diese sollen bereits in Norderstedt vorhanden sein)?

2)      wenn ja, wo solche Container eingesetzt werden?

3)      ob die Möglichkeit besteht, wenigstens die Glascontainer an einem anderen Standort (z.B. Marktfläche) aufzustellen?

4)      ob die Einwurfzeiten kontrolliert werden?

                                                                                       

Richard Seelmaecker                                                  Karin Nielsen
für die CDU

[zurück zur Übersicht]