Hamburg, 18.06.2008                                                                                                 

ANFRAGE  gem. § 27 BezVG

Betr.: Blaue Papiertonnen

Im April 2008 ging an alle Hamburger Grundbesitzer ein Schreiben der Stadtreinigung mit der Bitte, sich vor dem Hintergrund steigender Altpapierpreise für eine blaue Tonne der Stadtreinigung zu entscheiden und diese kostenfrei zu bestellen.

Für Einzelhaushalte in Hamburg-Nord wurde in der Folge eine Tonnengröße von 240 Liter geliefert. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass ab 01. Juni 2008 die Altpapierabholung vom Straßenrand entfällt.

Parallel hat auch ein privater Anbieter die Aufstellung eigener Tonnen angeboten.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die zuständige Behörde in Erfahrung zu bringen,

1.      An wie viele Einzelhaushalte in welchen Stadtteilen Hamburg-Nords inzwischen eine Papiertonne ausgeliefert wurde und in welchen Bereichen die Haushalte noch keine Tonnen erhalten haben;

2.      Ob in der Zwischenzeit das Einsammeln vom Straßenrand eingestellt wurde.

Wenn nein, wann ist mit der Einstellung zu rechnen?

3.      Ob die bestehenden Angebote zur Altpapiereinsammlung (Container, Recyclinghof) in vollem Umfang bestehen bleiben.

Wenn nein, welche Änderungen sind zu erwarten?

4.      Wie der Abholservice der Papiertonnen des Privatanbieters geregelt ist?

5.      Ob angedacht wurde, in der Zukunft auch kleinere Papiertonnen anzubieten.

Wenn ja, welchen Volumens?

Wann geschieht dies?

Karin Nielsen

Helga Röder

Gebhard Kraft

Gisela Busold

Christine Brüggemann

[zurück zur Übersicht] /