ANFRAGE gem. § 27 BezVG                                                            

 Hamburg, den 14.07.2008

Betr.: Förderung von Initiativen und Einrichtungen mit Stadtteil- oder kulturellem Bezug  

Einige Initiativen und Einrichtungen (z.B. Zinnschmelze) werden durch die öffentliche Hand derart gefördert, dass sie in die Lage versetzt sind, die laufenden Kosten zu bezahlen.  

Das vorsitzende Mitglied der Bezirksversammlung wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass  folgende Fragen von der Bezirksverwaltung bzw. der zuständigen Fachbehörde beantwortet werden:  

  1. Welche Initiativen und kulturellen / soziokulturellen Einrichtungen in Hamburg-Nord werden durch den Bezirk, bzw. durch vom Senat / den Fachbehörden dem Bezirks zur Verfügung gestellten Mitteln (z.B. aus Sonderprogrammen), dauerhaft gefördert?
  1. Erhalten diese Initiativen und Einrichtungen zweckgebundene Mittel oder Mittel zur freien Verwendung?
  1. Aus welchen Haushaltstiteln werden die Zuwendungen gezahlt?
  1. Seit wann bzw. bis wann und in welcher Höhe erfolgen die jährlichen Förderungen?

Dagmar Rams                                                                  Elisabeth Voet van Vormizeele
  
                                                                                    Marcus Müller   
                                                                                       Daniela Aust      
  
                                                                                    Rando Aust

[zurück zur Übersicht] / Antwort