ANTRAG

Hamburg, den 05.11.2008

Betr.: Verwendung der Mittel aus dem Gestaltungsfond
hier: Verbesserung der Beschilderung des Planetariums
 

Der Haushaltsausschuss möge beschließen:

Zur Verbesserung der Beschilderung des Planetariums im Stadtpark wird dem Planetarium ein Betrag von

EUR 14.500

zur Verfügung gestellt. Die Mittel sollen dazu verwendet werden, um insgesamt 14 Rundbogenschilder an folgenden Standorten aufzustellen:

1. Am Planetarium (ca. 3 Schilder)

2. Am Weg Borgweg zum Planetarium (ca. 5 Schilder)

3.  Zusatzschilder bei Einbiegung an den Achsen Nord/Süd (ca. 2 Schilder)

4. Beschilderung ab Grasweg/Südring (ca. 3 Schilder)

5. Beschilderung ab Jahnring (1 Schild)

Begründung:
Nach der erfolgten Optimierung der Fußgängerschilder im Straßenbereich erscheint nun eine Erweiterung der Parkbeschilderung zum Planetarium Hamburg sinnvoll, da viele Besucher über die mangelnde Ausschilderung klagen und man das Planetarium trotz seiner Höhe erst in unmittelbarer Nähe bzw. nur in den freien Sichtachsen direkt sieht.
Das Projekt ist seit langem hoch erwünscht. Es verbessert die Servicequalität für alle Stadtparkbesucher (nicht nur für alle Bürger aus Hamburg, sondern auch für die zunehmende Anzahl von ortsunkundigen Touristen) und ist eine wertvolle Standortsicherungs- und Verbesserungsmaßnahme für das Planetarium Hamburg.

Innerhalb der Parkanlage ist es vorgeschrieben, die sogenannten Rundbogenschilder aufzustellen, die man sonst am Parkeingang findet. 

Dr. Jens Wolf                                                                    Christoph J. Ploß
Fraktionssprecher im Haushaltsausschuss