ANTRAG

 Hamburg, den 04.11.2008

Betr.:  Instandsetzung der Hohenfelder Bucht  

Die Hohenfelder Bucht liegt exponiert in dem Straßenquarre zwischen den Straßen Sechslingspforte, Buchtstraße und Schwanenwik.  Für Fußgänger und Fahrradfahrer ist sie ein Kontenpunkt von und zur Alster, zum Stadtteil Hohenfelde, zum Stadtteil St. Georg  und zur Innenstadt.  

Leider sind die Wege, Gebüsche, Treppenzugänge und Unterführungen seit längerer Zeit in keinem guten Zustand.


An den drei Treppenanlagen gibt es wilde Unkrautwucherungen, an der Terrassentreppe sind zudem einzelne Treppenteile lose, die Begrenzungswände und Unterführungen sind zum Teil erheblich mit Graffitos verunstaltet bzw. es ist Verblendputz heraus gefallen oder gebrochen, die Gebüsche wuchern wild in die Gehwege, die Gehwegflächen sind zum Teil erheblich uneben und von ehemaligen Baustellen stehen selbst nach Abschluss der ausgeführten Bauarbeiten immer noch einzelne Absperrelemente herum.  

Insgesamt bietet die Hohenfelder Bucht keinen adäquaten Eindruck für die Bürger des Stadtteils und die Touristen der umliegenden Hotelbetriebe.  

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg:  

Der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg möge beschließen:  

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Nord wird gebeten, sich bei der Leitung des Bezirksamtes Hamburg-Nord dafür einzusetzen, dass die festgestellten Mängel so bald wie möglichbeseitigt werden.  

Dagmar Rams                                                        Marcus Müller
Fraktionssprecherin im
Regionalausschuss