Prüfantrag

 Hamburg, den 01.10.2008

Betr.: Schaffung von Parkraum am Schinkelplatz  

Sachverhalt:  

Am Bereich des Schinkelplatzes ist der Parkraum für Autos sehr begrenzt. Vor diesem Hintergrund soll überprüft werden, ob durch eine Neuarrondierung des ruhenden Verkehrs das Potenzial an Parkflächen besser ausgeschöpft werden kann.  

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.  

Beschlussvorschlag:  

Das vorsitzende Mitglied der Bezirksversammlung möge von der zuständigen Fachbehörde prüfen lassen, ob in der Schinkelstraße zwischen Peter-Marquard-Straße und Preystraße mehr Parkplätze durch die Anordnung von Schrägparken eingerichtet werden können. Dabei soll auch geprüft werden, ob durch den Abbau von Absperrelementen die Verkehrssituation insgesamt verbessert werden kann.  

 

Gert Seeger                                                                                 Holger Koslowski
Sprecher der CDU-Fraktion                                                           Sprecher der GAL-Fraktion
Christoph J. Ploß                                                                          Kai Elmendorf