Große ANFRAGE

             Hamburg, den 27.08.2008 

Betr.:  Nutzung von Dienst-PKW bzw. LKW und Dienstfahrrädern im Bezirk-Nord  

Mit Blick auf die wahrscheinlich langfristig ansteigenden Energiepreise dürfte es sinnvoll sein, den Fuhrpark möglichst bedarfsgerecht sowie kosten- und energieeffizient und damit  auch umweltschonend zu organisieren.  

Vor diesem Hintergrund fragen wir die den Herrn Bezirksamtsleiter:

1.    Wie viele Dienst-PKW bzw. LKW werden aktuell durch das Bezirksamt Hamburg-Nord eingesetzt?
Sofern das Bezirksamt Hamburg-Nord keine eigenen Dienstfahrzeuge hat, aus welchem Pool bedient sich das Bezirksamt Hamburg-Nord?
Wie erfolgt die nutzungsgerechte Verrechnung über die in Anspruch genommen Fahrleistungen?

2.    Aus welchen Baujahren stammen die Dienst-PKW bzw. LKW?

3.    In wieweit nutzt der Bezirk Hamburg-Nord ein eigenes oder fremdes Dienstfahrzeugflotten-Management, um den Bedarf an Dienstfahrzeugen so gering wie möglich und so effizient wie möglich zu gestallten?

4.    Welche Finanzierungsformen werden bei der Fahrzeugbeschaffung gewählt?
Welche Berechnungsgrundlagen werden für die jeweilige Finanzierungsform zugrunde gelegt?

5.    Mit welchen Kraftstoffarten werden die Dienst-PKW bzw. LKW des Bezirksamtes Hamburg-Nord betrieben?

6.    Nach welchen Bedarfsgrundlagen beschafft der Bezirk Hamburg-Nord Dienstfahrzeuge oder erfolgt der Bezug und die Verwaltung über die FuHH oder eine andere Tochtergesellschaft der FuHH?

7.    Sofern der Bezirk Hamburg-Nord selbst Dienstfahrzeuge beschafft; welchen Stellenwert hat die Energie- und Umwelteffizienz bei der Neubeschaffung?  

8.    Werden Schulungen für eine energiesparende Fahrweise in Anspruch genommen?

9.    In welchem Turnus werden neue Dienst-PKW bzw. LKW angeschafft?

10.  Wann steht der nächste Anschaffungsturnus an?

11.  Was für Fahrzeuge sollen beschafft werden?

12.  Werden Dienstfahrzeuge im Rahmen von Ausschreibungen beschafft?
Wenn ja, nach welchen Ausschreibungsstandards wird verfahren?

13.  Wie viele Dienstfahrräder stehen dem Bezirksamt Hamburg-Nord zur Verfügung?

14.  Hat seit 2004 eine Erhöhung der Anzahl und der Nutzung von Dienstfahrrädern im Bezirk Hamburg-Nord stattgefunden?
- Wenn ja, wie sehen diese Veränderungen konkret aus?
- Wenn nein, worauf wird die nicht erfolgte Nutzungssteigerung von Dienstfahrräder zurückgeführt?

15.  Ist eine Aufstockung der Anzahl der Dienstfahrräder im Bezirk Hamburg-Nord geplant?
- Falls nein, welche Begründung wird hierfür geltend gemacht?

16.  Durch welche Einrichtung oder Einrichtungen werden die Dienstfahrräder gewartet?

17.  Nach welchen Kriterien werden oder wurden die Einrichtungen ausgewählt?  

Dr. Andreas Schott                                                                           Marcus Müller
Fraktionsvorsitzender                       

[zurück zur Übersicht]