GROSSE ANFRAGE

Hamburg, den 29.12.2008

Betr.: Nutzung Leichtathletikhalle Alsterdorf 

Seit rund zwei Jahren steht die Leichtathletikhalle in Hamburg-Alsterdorf zur Nutzung für Sportverbände  und -vereine zur Verfügung. Die Kosten für den Bau betrugen rund 12 Mio. Euro. Für das Management und die Instandhaltung ist das Bezirksamt Hamburg-Nord zuständig.  

Wir fragen den stellvertretenden Bezirksamtsleiter:

  1. Welche Verbände und Vereine nutzen die Leichtathletikhalle?
  2. Welche Spitzensportler und diesjährigen Olympiateilnehmer trainieren regelmäßig in der Halle?
  3. Welche Sportarten werden in der Halle ausgeübt?
  4. Wie hoch ist der Auslastungsgrad der Halle?
  5. Gibt es ein Nutzungskonzept für die Halle?
    1. Wenn ja, worin besteht dieses?
    2. Wenn nein, warum nicht?
  6. Welche Nutzungsentgelte bezahlen die Vereine pro Stunde?
  7. Wie hoch waren die Gesamtmieteinnahmen für die Halle im Jahr 2007 und wie sind die Erwartungen für 2008?
  8. Wofür werden bzw. sind die Mieteinnahmen verwendet worden?
  9. Mit welchem Personalansatz wird die Halle betrieben (bitte mit Auflistung der Funktionen)?
  10. Wie hoch waren die Personalkosten im Jahr 2007, die mit dem Betrieb der Halle verbunden sind?

Dr. Andreas Schott                                                            Rando Aust
Fraktionsvorsitzender