ANFRAGE gem. § 27 BezVG        

               Hamburg, den 27.02.09                                    

Betr.: Aufstellung von Kultursäulen  

Der Stadtmöblierer Ströer hat seit Ende letzten Jahres mit der Aufstellung der neuen beleuchteten „City-Light-Säulen“ im Hamburger Stadtgebiet begonnen. 500 klassische Litfaßsäulen sollen bis zum 1. Mai 2009 erfreulicherweise zu sogenannten „Kultursäulen“ werden, die durch eine blaue Banderole erkennbar sind. Sie dienen der kleinformatigen Ankündigung von kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen.  

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:  

  1. Nach welchen Kriterien erfolgte die Verteilung der 500 Kultursäulen auf die sieben Hamburger Bezirke?
  1. Wie viele Kultursäulen befinden sich nach der Aufstockung im Bezirk Hamburg-Nord?
  1. Wie viele Kultursäulen gab es bereits vor der Aufstockung im Bezirk Hamburg-Nord?
  1. Wo werden im Bezirk Hamburg-Nord nach der Aufstockung Kultursäulen stehen (Bitte genau Position)?
  1. Wo befanden sich die bisherigen Standorte für die Kultursäulen im Bezirk Hamburg-Nord (Bitte Benennung der genauen Position)?
  1. Was müssen Kulturveranstalter für Werbung auf der Kultursäule bezahlen (Stückpreis pro Zeiteinheit)?
  1. Ist mit der Aufstockung eine Erhöhung des Werbepreises gegenüber vorher verbunden?
    1. Wenn ja, in welcher Höhe?
  1. Gibt es eine minimale und maximale Größenvorgabe für die Werbehinweise?
    1. Wenn ja, wo liegen diese Vorgaben?

Dr. Andreas Schott                                              Rando Aust
Fraktionsvorsitzender                                           Christine Brüggemann
                                                                          Karin Nielsen
                                                                          Marcus Müller