Antrag

 Hamburg, den 26.02.2009

Betr.:  Verkehrssituation in der Lessingstraße  

Die Anwohner der Lessingstraße fühlen sich durch den Durchgangsverkehr zur B75 in ihrem Sicherheitsbedürfnis massiv beeinträchtig. Aufgrund der Anfrage nach §27 Bezirksverwaltungsgesetz (DS 2726/09) ist hier zumindest eine Teillösung möglich.  

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss beschließen:  

Das vorsitzende Mitglied der Bezirksversammlung wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass folgender Vorschlag der Verkehrsdirektion umgesetzt wird:  

-       Im Straßenabschnitt der Lessingstraße zwischen Eilenau und Uhlandstraße werden die dortigen Parkstände vom Gehweg auf die Fahrbahn verlegt, um so die Fahrbahnbreite von 5,50 m auf 3,50 m zu verringern.

-       Auf Höhe der Uhlandstraße wird eine Querungshilfe mit einer Durchfahrtsbreite von 3,50 m installiert.  

Begründung:
Diese Maßnahmen helfen in einem ersten Schritt, das Sicherheitsempfinden der Fußgänger und Anwohner zu erhöhen.
 

 

Dagmar Rams                                                                      Martin Bill
CDU-Fraktion                                                                       GAL-Fraktion