Antrag

Hamburg, den 30.01.2009 

 

Förderung des Mittelstandes und von kleineren Einzelläden: Anpassung des eingeschränkten Halteverbots am Krohnskamp, in der Alsterdorfer Straße und in der Gertigstraße  

Sachverhalt
Von Kurzparkmöglichkeiten profitieren insbesondere kleinere Einzelhändler und Geschäfte, da ihre Kunden dadurch kurze Einkäufe mit dem Auto erledigen können. Während in den vergangenen Jahren das Ladenschlussgesetz an die veränderten Arbeits- und Einkaufszeiten angepasst und flexibilisiert wurde, sind die Zeiten der eingeschränkten Halteverbotsschilder sowie Kurzparkmöglichkeiten nicht überarbeitet worden. Kunden kleinerer Läden finden oftmals keinen Parkplatz und bleiben den Einzelläden fern.

Gleichzeitig ist es sinnvoll, das beschränkte Halteverbot am Morgen um eine Stunde nach hinten zu verlegen, da die kleineren Einzelhändler kaum vor 9:00 Uhr öffnen und Anwohner eine Stunde länger parken können.  

Der Regionalausschuss möge beschließen:  

Vor diesem Hintergrund wird die zuständige Fachbehörde gebeten, das eingeschränkte Halteverbot an folgenden Standorten von momentan 8:00-18:00 Uhr in die unten aufgeführten Zeiten zu ändern:  

1.) Krohnskamp:

Montag-Freitag: 9:00-19:00 Uhr

Samstag: 9:00-14:00 Uhr  

2.) Alsterdorfer Straße (Winterhuder Marktplatz):

Montag-Freitag: 9:00-19:00 Uhr

Samstag: 9:00-14:00 Uhr  

3.) Gertigstraße

Montag-Freitag: 9:00-19:00 Uhr

Samstag: 9:00-14:00 Uhr    

Gert Seeger                                                                                 Holger Koslowski
Sprecher der CDU-Fraktion                                                           Sprecher der GAL-Fraktion
Christoph J. Ploß                                                                         Kai Elmendorf