Antrag Straßenschäden Stockflethweg

 Hamburg, den 23.02.2009

Sachverhalt:  

Die Straße Stockflethweg weist eine erhebliche Anzahl von Straßenschäden auf, die bereits jetzt schon durch entsprechende Verkehrszeichen kenntlich gemacht sind. Jahreszeitenbedingt hat sich die Zahl der Straßenschäden insbesondere im Bereich der Schule inzwischen deutlich vermehrt. Teilweise wurden die Löcher ausgebessert, haben dadurch jedoch zu einem wahren Flickenteppich im Verlaufe der Straße geführt. Bekanntlich weisen diese nur eine begrenzte Haltbarkeit auf.  

Beschlussvorschlag:  

Um weitere Schäden zu vermeiden und die Straße vor zukünftigen Schäden zu schützen, soll – entsprechend der Regelung an der Glashütter Landstraße (Beschränkung bis 2,8 t) bzw. den an den Stockflethweg angrenzenden Straßen „Querpfad“ und „Am Ochsenzoll“ (Beschränkung bis 5t) – der Schwerlastverkehr von der Durchfahrt zwischen Querpfad und Tangstedter Landstraße ausgeschlossen werden. Zulieferungen für  Anwohner sowie Rettungs- und Müllfahrzeuge sollen davon ausgenommen sein. Damit ist auch gewährleistet, dass der schleichwegsuchende (Last-)Verkehr durch den Kreuzungsbau im Verlauf der Segeberger Chaussee an der Durchfahrt durch den Stockflethweg gehindert wird.  

Antje Brügmann                                            Gisela Busold
Carmen Wilckens                                          Daniela Aust
für die GAL                                                    für die CDU