ANTRAG

 Hamburg, den 26.02.2009

Betr.: Bushaltebucht Tangstedter Landstraße  

In Langenhorn müssen Busse auf der Tangstedter Landstraße Richtung Norden an der Haltestelle „U Langenhorn Nord“ auf der Bezirksstraße halten, da hier im Gegensatz zu den anderen Bushaltestellen keine Haltebucht vorhanden ist. Der nachfolgende Verkehr wird durch das Halten der Busse behindert. Da sich die Haltestelle unmittelbar vor einer Ampel an der Kreuzung Tangstedter Landstraße/Immenhöven befindet, sind die Lichtzeichen für den nachfolgenden Verkehr erst spät erkennbar. Autofahrer, die haltende Busse überholen, werden von der roten Ampel überrascht und können nicht rechtzeitig halten. Zudem lassen sich Autofahrer zu riskanten Überholmanövern unter Gefährdung des Gegenverkehrs verleiten.  

Daher bitten wir  die Bezirksversammlung:

Der Bezirksamtsleiter möge sich dafür einsetzen, dass die Bushaltestelle „U Langenhorn Nord“ in nördlicher Richtung analog zu den anderen Haltestellen an der Tangstedter Landstraße zu einer Haltebucht umgebaut wird. Dadurch soll die Verkehrssicherheit an dieser Stelle erhöht und der Verkehrsfluss verbessert werden. Gleichzeitig sollte die Haltebucht so gestaltet werden, dass Busse nach einer Ampelrotphase direkt vor dem Verkehr in die Tangstedter Landstraße einfädeln können. Dies wäre z.B. durch die Rückverlegung der Haltelinie vor der Ampel möglich.  

Dr. Andreas Schott                           Rando Aust
Fraktionsvorsitzender                        Daniela Aust