ANTRAG

Hamburg, den 05.11.2009

Die Alte Küche - Stadtteilzentrum am Alsterdorfer Markt  

Sachverhalt:  

Die Alte Küche auf dem Gelände des Alsterdorfer Marktes hat sich seit Eröffnung des Markplatzes immer mehr zu einem Treffpunkt für öffentliche Vortragsveranstaltungen, kulturelle Events und private Feiern herausgebildet. Zum Um- und Ausbau zu einem echten Stadtteilzentrum und zur weiteren Öffnung für vielfältige Veranstaltungsformen sind bauliche Veränderungen und die Verbesserung der Ausstattung erforderlich, etwa in den Bereichen Barrierefreiheit, Sanitäranlagen, Sicherheit, Beleuchtung, Farbe, Licht- und Tonanlage und Konferenztechnik. Die Stiftung Alsterdorf, die die Alte Küche betreibt, hat eine Planung des Investitionsbedarfs vorgelegt (siehe Anlage), der sich danach auf EUR 76.885,00 beläuft. An Eigenmitteln stehen rd. EUR 27.000,00 zur Verfügung.  

Beschlussvorschlag:  

Der Stiftung Alsterdorf wird zum Um- und Ausbau der "Alten Küche", insbesondere zur Vornahme baulicher Veränderungen und zur Verbesserung der Ausstattung, etwa in den Bereichen Barrierefreiheit, Sanitäranlagen, Sicherheit, Beleuchtung, Farbe, Licht- und Tonanlage und Konferenztechnik, aus Mitteln des Förderfonds Bezirke Investitionen (Titel 1511.791.08) ein Zuschuss in Höhe von  

EUR 50.000,00  

gewährt.  

CDU-Fraktion                                                            GAL-Fraktion
Dr. Andreas Schott , Fraktionsvorsitzender.                  Holger Koslowski, Fraktionsvorsitzender

Dr. Jens Wolf                                                             Michael Werner-Boelz