Antrag

 Hamburg, den 13.05.09  

Spielplatz Tornberg/ Klein Borstel, alte und neue Spielgeräte  

Auf dem Spielplatz Tornberg in Klein Borstel wurde am 20.11.2008 der Turm mit der Hängebrücke (Holzkletterburg) aus Verkehrssicherungsgründen abgebaut und entfernt. Die Spielgeräte für Kleinkinder bestehen aus 3 Federtieren (Federwippen), einem Spielhaus, einer Wippe und einer Schaukel.


Am 05.05.2009 wurde das neue Kombigerät mit einem neuen Fallschutzmaterial (Kies) versehen und der Kleinkindbereich mit einem grunderneuerten Spielhaus (altes Haus wurde überarbeitet) und einem neuen Sandbacktisch ausgestattet. Hierbei wurde festgestellt, dass das alte Drehkarussell nicht mehr standsicher war und deshalb entfernt. Zwei der drei Federtiere sind in einem schlechten Zustand.  

Größere Kinder bedauern das Entfernen der alten Holzkletterburg. Das neue Kombigerät ist nicht mit Begeisterung aufgenommen worden. Der Fallschutzkies, ist extrem dreckig und Staubbeladen. Durch ein Rohr rieselt Fallschutzkies nach unten und fällt auf die dafür vorgesehenen (zu hoch angebrachten?) Platten - auf  Augenhöhe von 3-5Jährigen spritzt der körnige, steinige Dreck nach allen Seiten weg, in die Augen der Kinder.


Der neue Sandbacktisch ist zu klein. Es fehlt hier an mindestens zwei altersgerechten (8-12 Jahre) Ersatzgeräten.  

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion, der Regionalausschuss möge beschließen:

  1. Aufstellung eines Ersatzgerätes z.B.: kleines Kreiselnetz oder kleine Kletterwand für das Drehkarussell
  2. Austausch eines vorhanden Federwippgerätes
    (Standsicherheit nach o.g. Bauaktivitäten)
  3. Überprüfung des Fallschutzkies

Gisela Busold                                                                    Martina Lütjens 
Fraktionssprecherin im Regionalausschuss