Antrag  

Hamburg, den 03.06.2009  

Betreff: Zusätzliche Abfallbehälter in Klein-Borstel  

Sachverhalt:  

Hundehalter werden per Gesetz aufgefordert, den Kot ihrer Hunde aufzunehmen und zu entsorgen. In Klein-Borstel ist beides nur sehr unbefriedigend möglich. Es fehlen Behälter, die z.B. entsprechende Tüten beinhalten. Außerdem sind nicht ausreichende Abfallbehälter vorhanden. Dadurch werden die Hundehalter gezwungen, mit dem Hundekot längere Strecken zurücklegen zu müssen.

Dies ist unangemessen.  

Beschlussvorschlag:  

Es soll geprüft werden, ob die Installation von zusätzlichen Abfallbehälter an folgenden Standorten möglich ist:  

 

Gisela Busold                                                                                              Harald Nies
Fraktionsvorsitzende im Regionalausschuss