ANTRAG

 Hamburg, den 26.05.2009

Betr.: Barrierefreie Umgestaltung der Unterführung Schwanenwik aus Richtung Hartwicusstraße  

Der damalige Ortsausschuss Barmbek-Uhlenhorst hat sich Ende 2005 und in 2006 dafür eingesetzt, dass die o.g. Unterquerung Barriere frei umgestaltet wird. Bis heute müssen Fußgänger mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer und auch Radfahrer aus Richtung Hartwicusstraße  kommend die Straße Schwanenwik bei laufendem Autoverkehr (ohne Ampel) überqueren und sich damit in erhebliche Gefahr begeben. Ursache hierfür ist, dass der Zugang zur Untertunnelung der Straße Schwanenwik nur über Treppen erreicht werden kann. Die gegenüberliegende Seite an der Alster ist dagegen barrierefrei. Bisher ist die Umgestaltung der Unterquerung immer unter Hinweis auf die Kosten und die fehlenden Mitteln abgelehnt worden.  

Die CDU-Fraktion beantragt, der Haushaltsausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord möge beschließen:  

Aus den Mitteln des Sonderinvestitionsfonds werden  

EUR 80.000,00  

zur Herstellung einer barrierefreien Unterführung Schwanenwik aus Richtung Hartwicusstraße zur Verfügung gestellt. 

Dr. Jens Wolf                                                                        Dagmar Rams
Fraktionssprecher im Haushaltsausschuss