ANTRAG

Hamburg, den 01.12.2009

Betr.: Bebauungsplan-Entwurf Barmbek-Süd 11 - zu Top 6.1 StekA vom 03.12.2009  

Am 20.04.2006 hat der Stadtentwicklungsausschuss die öffentliche Plandiskussion zum Bebauungsplan-Entwurf Barmbek-Süd 11 durchgeführt.  

Viele der anwesenden Bürger haben sich dafür ausgesprochen, einen höheren Anteil von Wohnungen im dem Plangebiet vorzusehen. Dieses Anliegen wurde bisher im Verfahren nicht ausreichend berücksichtigt.  

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion:

Der Stadtentwicklungsausschuss möge beschließen:

Die Flurstücke 1975 und 1976 an der Volksdorfer Straße werden als Mischgebiet ausgewiesen (jetzt GE).  

Begründung:

Auf den genannten Flächen lässt sich ein höherer Wohnungsbauanteil realisieren. Dafür spricht sowohl die gute Verkehrserschließung als auch die Nähe zu den sozialen Einrichtungen (z. B. Barmbek Basch). Eine Ausweisung als Mischgebiet ermöglicht nicht nur attraktiven Wohnungsbau, sondern lässt auch Synergieeffekte mit dem geplanten Musikerzentrum zu.

Elisabeth Voet van Vormizeele