Bezirksamt Hamburg-Nord                                                               Den 05.06.2009  

A N T W O R T  

auf die  

KLEINE ANFRAGE 57/2009  

Fragesteller: Martina Lütjens (CDU)  

Betr.: Regenrückhaltebecken B-Plan Ohlsdorf  

Zu 1:

Das Regenrückhaltebecken wurde nach dem aktuell gültigen Sicherheitsstandard geplant und gebaut. Dieser sieht im Einzelnen vor:

o   10 cm unter dem Dauerwasserspiegel befindet sich ringsum eine 2 m breite horizontale sog. Sicherungsberme in der Böschung.

o   Der Gewässerrand ist initial mit Röhricht bepflanzt. Die Böschungsneigungen betragen zwischen 1:2 und 1:4.  

Zu 2:

Aus Sicht des Bezirksamts sind keine weiteren baulichen Veränderungen notwendig.  

Zu 3:

Das Rückhaltebecken ist in Erdbauweise hergestellt mit einer 50 cm starken mineralischen Dichtung. Die Böschungen sind mit Rasenmischungen für Feuchtstandorte angesät.  

Zu 4:

In der Mitte des Beckens ist das Wasser während des Dauerwasserspiegels ca. 1,0 m tief.  

Wolfgang Kopitzsch