13.07.2009

Das Bezirksamt beantwortet die Kleine Anfrage wie folgt:

Zu 1a:

35 Abgeordnete der Bezirksversammlung erhalten für die Sondersitzung insgesamt 735 EUR.

Zu 1b:

Der Aufwand für die Ermittlung der tatsächlich angefallenen Betriebskosten steht in keinem Verhältnis zu dem Ergebnis. Die Frage kann daher nicht beantwortet werden.

Zu 1c:

Entfällt, da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes (Gremienbetreuung) kein Entgelt für die Ableistung von Überstunden erhalten.

Zu 1d:

Aufwandsentschädigung (Imbissgeld) für 5 Vertreterinnen und Vertreter des Bezirksamtes in Höhe von 17,50 EUR.

Zu 2:

Sechs.

Zu 3:

105 Minuten für eine Mitarbeiterin.

 

Wolfgang Kopitzsch

Anlage/n:

ohne Anlagen