A N T W O R T                                                                                                        09.10.2009  

a u f  d i e  

KLEINE ANFRAGE 98/2009  

Fragesteller:    BAbg  Klaus Bucksch (CDU)  

Betr.:   Turmbunker am Barmbeker Bahnhof, Wiesendamm  

Das Bezirksamt beantwortet die Anfrage wie folgt:  

Zu 1 und 2:

          Grundstück und Turmbunker stehen im sog. Allgemeinen Grundvermögen der FHH, die Grundeigentümerschaft wird von der Finanzbehörde -Immobilienmanagement- wahrgenommen.

          Die Verwaltung des Turmbunkers ist der Sprinkenhof AG übertragen worden, in deren Verantwortungsbereich auch die Gespräche mit möglichen Mietinteressenten sowie die eigentliche Vermietung fällt.

Da das Bezirksamt somit auch bei der Beendigung des Mietverhältnisses des Möbelhauses Kabs keine aktive Rolle eingenommen hat, kann der Zeitpunkt des Leerstandes nicht verbindlich benannt werden, dürfte aber seit dem II. Quartal 2006 bestehen.  

Zu 3:

Der Bebauungsplan Barmbek Nord 7 weist die Fläche als Gemeinbedarfs- und Wohnfolgeeinrichtung aus und sieht die Möglichkeit eines Anbaus an den Rundbunker vor.  

Zu 4 a) und b):

Da das Bezirksamt weder Eigentümer noch Verwalter von Grundstück und Gebäude ist, kann eine aktive Förderung einer Nachfolgenutzung von hier aus nicht erfolgen. Ansprechpartner hierfür ist die Finanzbehörde als Grundeigentümer bzw. die Sprinkenhof AG  als Verwalter. Eine Anschlussnutzung wird außerdem erschwert durch die Herstellung eines baurechtlich erforderlichen zweiten Rettungsweges, der für das denkmalgeschützte Gebäude nur schwierig und mit hohem finanziellen Aufwand geschaffen werden kann.

Zu 5:

Aktivitäten seitens des Eigentümers sind dem Bezirksamt nicht bekannt.  

Zu 6:

Das Bezirksamt hat in unregelmäßigen Abständen von Mietinteressenten erfahren. Wenn diese im Bezirksamt vorstellig wurden, wurde der Kontakt zur Sprinkenhof AG hergestellt. Interesse hatte im Jahre 2008 u.a. die Firma Globetrotter signalisiert, eine Vermietung ist aber bisher nicht realisiert worden.  

Wolfgang Kopitzsch