ANTRAG

 Hamburg, den 13.01.2010

Betr.:  Minikreisel im Kreuzungsbereich Stockflethweg/Kiwittsmoor  

Aufgrund eines gemeinsamen Antrags der CDU- und GAL-Fraktion hat sich der Regionalausschuss Fuhlsbüttel/Langenhorn/Alsterdorf sowie die Bezirksversammlung mit der Thematik der Verkehrssicherheit im Stockflethweg befasst. Unter anderem wurde das Bezirksamt durch einen mehrheitlichen Beschluss gebeten, die Errichtung eines Minikreisels nach PLAST 5 im Kreuzungsbereich Stockflethweg/Kiwittsmoor zu prüfen.  

Der Stellungnahme des Bezirksamtes, welche im Regionalausschuss Fuhlsbüttel/Langenhorn/Alsterdorf am 11.01.2010 behandelt wurde, ist zu entnehmen, dass der Kreuzungsbereich für die Errichtung eines Minikreisels nach PLAST 5 geeignet sei. Das Bezirksamt schlägt eine Aufnahme in das Programm „Förderung von Kreisverkehren in Hamburg“ der BSU vor.  

Beschlussvorschlag:  

Die Bezirksversammlung möge beschließen:  

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten,  

  1. schnellstmöglich die Aufnahme des oben genannten Standorts für die Errichtung eines Minikreisels nach PLAST 5 in das Programm „Förderung von Kreisverkehren in Hamburg“  der BSU zu melden.
  1. sich bei der Aufnahme in das oben genannte Programm dafür einzusetzen, dass dies  mit hoher Priorität erfolgt. Diese hohe Priorität ist aufgrund der in der Drs.-Nr. 3289/09 beschriebenen Verkehrssituation, dringend erforderlich.

für CDU-Fraktion                                                    für GAL-Fraktion
Dr. Andreas Schott                                                  Holger Koslowski
Gisela Busold                                                          Antje Brügmann
Daniela Aust